Aran Islands – Höhepunkt der Irlandreise

Aran Islands – Höhepunkt der IrlandreiseEin Besuch der Aran Islands gehört zu den Höhepunkten einer Irland-Reise und sollte auf keinen Fall verpasst werden. Bei der Ankunft hat man durch die Ursprünglichkeit der Bewohner und der rauen Landschaft den Eindruck, in der Zeit um einige Jahrhunderte zurückgereist sein.

Eine Reise in die Vergangenheit auf die Aran Islands

Die Aran Islands sind eine Inselgruppe, die vor der Westküste Irlands in der Galway Bay, liegt. Die Inseln sind mit Fähren von Galway, Rissaveal oder Doolin zu erreichen, es gibt aber auch Flüge vom Connemara Airport zur Insel Inishmore. Neben der größten Insel Insishmore, die 13 km lang und 3 km breit ist, gibt es noch zwei weitere Inseln, mit den Namen Inishmaan und Inisheer. Auf den beiden kleineren Inseln ist Gälisch immer noch die Hauptssprache der Bewohner.

Typisch für die Aran Island sind die Steinmauern, die die Insel in kleine Gärten einteilt. Die Mauern verhindern, dass die in mühseliger Arbeit angelegten Gärten nicht vom Regen weggeschwemmt werden. Das ist für die Existenz der Bewohner essentiell, denn Landwirtschaft ist neben dem zunehmenden Tourismus immer noch die Haupteinnahmequelle. Berühmt sind die Einheimischen außerdem für ihre Strickwaren, die Aran Pullover.

Inishmore – Die größte Insel der Aran Islands

Inishmore - Die größte Insel der Aran IslandsInishmore ist die von Touristen am meisten besuchte Insel. Zur Erkundung bietet sich zum Beispiel das Leihen eines Fahrrads an. Es gibt außerdem einen markierten Wanderweg von 50 km. Bei der Ankunft in Inishmores größtem Ort Kilronan werden Touristen aber auch schon von Einheimischen erwartet, die mit ihren Bussen Rundfahrten anbieten und dabei die wichtigsten Ziele der Insel ansteuern. Dazu gehört etwa Überreste des Klosters St. Eany’s, die Ruine des Arkyn’s Castle, aber absolut herausragend ist das spektakuläre Steinfort Dun Aengus, das an den 100 n hohen Klippen der Südküste liegt.


Eine Reaktion zu “Aran Islands – Höhepunkt der Irlandreise”

  1. Irisch-Unterricht: mangelhaft - Irland Guide

    [...] in wenigen Teilen Irlands wird die Sprache tatsächlich noch gesprochen, etwa auf einigen der Aran Island. Englisch ist dagegen die verbeitetere Umgangssprache. Um die Sprache jedoch lebendig zu halten, [...]

Einen Kommentar schreiben