Berühmte Iren in Musik und Literatur

Berühmte Iren in Musik und LiteraturIrland hat im Laufe des 20. Jahrhunderts bekannte Persönlichkeiten in verschiedenen Bereichen hervorgebracht.

Bekannte Musiker und Schauspieler aus Irland

Insbesondere in der Musik sind einige Iren außerordentlich erfolgreich gewesen oder sind es noch immer. Hier ist natürlich die Rockgruppe U2 zu nennen, deren Frontmann Bono besonders für sein Engagement für wohltätige Zwecke bekannt ist. Aber auch die Sängerinnen Sinéad O’Connor und Enya sind international erfolgreich. Der frühere Sänger der Boomtown Rats und heutiger Live-Aid-Organisator Bob Geldorf stammt ebenfalls aus Irland. Weitere bekannte irische Bands sind die Rockband Ash, die Boyband Boyzone, die Kelly Family, die Irish Folk Band The Dubliners sowie die Bands The Cranberries, The Corrs und Snow Patrol.

Auch einige berühmte Schauspieler kommen ursprünglich aus Irland wie etwa Colin Farrell, Liam Neeson oder der ehemalige James Bond-Darsteller Pierce Brosnan.

Literatur aus Irland

Literatur aus IrlandWichtiger Bestandteil irischer Kultur ist neben der Musik die Literatur. Hervorragende Leistungen im Bereich der bildenden Künste erbrachten etwa keltische Mönche bei der Gestaltung der heiligen Schrift. Das Book of Kells stellt ein Meisterwerk irischer Kunst dar, welches heute im Trinity College in Dublin bewundert werden kann.

Irlands Literaten sind zum Teil weltbekannt, dazu gehört etwa Jonathan Swift (1667-1745), der mit „Gullivers Reisen” berühmt wurde. Weiterhin ist George Bernhard Shaw (1856-1950) zu nennen, der überwiegend Theaterstücke schrieb. Weltruhm erlangte auch Oscar Wilde (1856-1900), der sich nach einer Karriere in Oxford in London niederließ. Seine bekanntesten Werke sind vermutlich „The Importance of Being Earnest” und „Das Bildnis des Dorian Gray”. Der Roman „Ulysses” machte James Joyce (1882-1941) weltberühmt. Sein Buch handelt von einem langen Tag des Annoncenakquisiteurs Leopold Bloom.

Samuel Beckett (1906-1990) wurde durch sein Theaterstück „Warten auf Godot” bekannt. 1969 erhielt Beckett als dritter Ire den Nobelpreis für Literatur. Der wohl wichtigste zeitgenössische Schriftsteller ist Roddy Doyle. Für seinen Roman „Paddy Clarke Ha Ha Ha” erhielt Doyle 1994 den renommierten Booker Prize. Bekannt ist weiterhin Frank McCourt, dessen Werk über seine irische Kindheit „Die Asche meiner Mutter” auch erfolgreich verfilmt wurde.

(Bildquellen: flickr (oberes Bild), wikipedia commons (unteres Bild))


Eine Reaktion zu “Berühmte Iren in Musik und Literatur”

  1. Filme über Irland: The Snapper - Irland Guide

    [...] sie selbst noch bei ihren Eltern und vielen Geschwistern wohnt. Es ist die Verfilmung von Roddy Doyles gleichnamigem Roman durch den Regisseur Stephen [...]

Einen Kommentar schreiben