Burren: Bizarre Landschaft in Irlands Nordwesten

Burren: Bizarre Landschaft in Irlands NordwestenDie Burren-Region ist eine einmalige Karstlandschaft im Nordwesten Irlands mit einer unvergleichlich reichen Flora. Die Region erstreckt sich über ca. 300 km² und wird im Süden von den Orten Corrofin und Lisdoonvarna im Süden und im Nordosten von Kinvarra begrenzt.

Die Burren-Region: Mystische Mondlandschaft

Der Name leitet sich aus dem irischen An Bhoireann ab, was so viel heißt, wie steiniger Ort. Die Burren bestehen aus unzähligen Sandsteinplateaus unterschiedlicher Größe. Durch die Ringforts, Kloster- und Burgruinen, Höhlen und Keltenkreuze mutet die bizarre Mondlandschaft fast mystisch an.

Das Gebiet lässt sich günstig mit dem Auto oder dem Fahrrad erkunden, es gibt aber auch einen markierten Wanderweg von 23 km Länge.


Eine Reaktion zu “Burren: Bizarre Landschaft in Irlands Nordwesten”

  1. Fauna und Flora der Grünen Insel - Irland Guide

    [...] besonders interessant sind etwa die Burren, hier wachsen auf karbonhaltigem Kalkstein arktische sowie alpine und mediterrane Pflanzen, aber [...]

Einen Kommentar schreiben