Der Pub: Der Iren zweites Wohnzimmer

Der Pub: Der Iren zweites WohnzimmerEs ist kein Klischee, dass sich in Irland das soziale Leben im Pub abspielt. Der Pub (abgeleitet von public house) ist für die Iren vielmehr als eine Kneipe, für die meisten Iren ist er ihr zweites Wohnzimmer, in dem Neuigkeiten ausgetauscht werden. Es ist völlig normal, nach der Arbeit erst einmal gemütlich ein Pint zu trinken, bevor man nach Hause geht. Der Pub gehört zum irischen Alltag dazu, auch im noch so kleinen Dorf findet man daher einen. Im Pub begegnen sich Leute aller Schichte, aller Altersgruppen, früher war er jedoch fast ausschließlich den Männern vorbehalten. Allein in Dublin gibt es 775 von ihnen, im restlichen Land 10 244, somit hat Irland eine Pub-Dichte von 317 Einwohnern pro Kneipe.

Getränke bestellt man in irischen Pubs am Tresen und sie werden dort auch direkt bezahlt. Unter den Iren ist es üblich Runden auszugeben, keiner darf gehen, bevor er eine Runde ausgegeben hat.

Irisches Bier: Es gibt nicht nur Guinness

Irisches Bier: Es gibt nicht nur GuinnessEine wichtige Rolle in der irischen Pubkultur spielt natürlich auch Guinness, das irische Nationalgetränk. Allein das Zapfen eines guten Guinness dauert vier Minuten und spiegelt damit die irische Gelassenheit wider. Wer ein pint Guinness bestellt, erhält etwa einen halben Liter des dunklen Biers. Wem das zu viel ist, der bestellt half a pint oder einfach ein Glas, a glass. Alternativ zu Guinness gibt es Beamish und Murphy’s, ebenfalls Dunkelbiere. Besonders bei Frauen beliebt ist Cider, ein Apfelweingetränk.

Die trinkenfreudigen Iren

Auch wenn die Iren sicherlich ein trinkfreudiges Volk sind, liegen sie doch im europäischen Vergleich im Mittelfeld, hinter den Wein trinkenden Franzosen, Italienern, Luxemburgern und den Bier trinkenden Deutschen und Belgiern.

Traditionelle Live-Musik

Traditionelle Live-MusikIn vielen Pubs gibt es abends auch traditionelle Live-Musik. Oft kann auch jeder sein Instrument mitbringen und spontan mitmachen, denn das gemeinsame Musizieren ist sehr beliebt in Irland. Die Live-Sessions beginnen aber erst um 21.30, da sich die Kneipen erst recht spät füllen.

(Bildquelle: stock.xchng)

Surftipp: Auf Vermischbar.de finden Sie Cocktails und Cocktail Rezepte zum selber mixen.


Eine Reaktion zu “Der Pub: Der Iren zweites Wohnzimmer”

  1. Filme über Irland: Fish and Chips - Irland Guide

    [...] genannt Bimbo, seinen Job verliert, beschließt er mit seinem Freund Larry bei einem Pint im Pub, eine fahrbare Imbissbude zu eröffnen. Ihre Rechnung geht auf: „Bimbo’s Burgers” [...]

Einen Kommentar schreiben