Die irische Sprache: Gälisch

Die irische Sprache: GälischDie alte keltische Sprache Irisch, auch Gälisch genannt, ist zwar erste Amtssprache, wird allerdings nur von drei Prozent der Bevölkerung wirklich als erste Sprache gesprochen. Die zweite Amtssprache Englisch ist weitaus verbreiteter. Lediglich in wenigen westlichen Regionen wird Irisch noch als Umgangssprache verwendet, ansonsten ist Englisch sehr viel gebräuchlicher und man kann sich damit überall problemlos verständigen.

Irische Dialekte: Nicht immer leicht zu verstehen

Die gesprächigen Iren tendieren allerdings dazu, recht schnell zu sprechen, es ist nicht immer leicht zu folgen. Hinzu kommen die verschiedenen irischen Dialekte, was das Verstehen auch oft erschwert. In der Regel braucht man aber nur höflich nachzufragen, ob der- oder diejenige es noch einmal langsamer wiederholen könnte und man wird auf Verständnis stoßen.

(Bildquelle: Wikipedia Commons)


2 Reaktionen zu “Die irische Sprache: Gälisch”

  1. The Pogues - Irland Guide

    [...] gab. Im selben Jahr änderte die Band ihren Namen in Pogue Mahone. Der Name leidet sich aus dem Gälischen ab: „Póg mo thóin” meint „Küss meinen Arsch”. Kurz darauf stießen die [...]

  2. Irisch-Unterricht: mangelhaft - Irland Guide

    [...] Irisch, oft auch Gälisch genannt, ist die erste Amtssprache in Irland. Jedoch gibt es nur noch etwa 50.000 Muttersprachler und nur in wenigen Teilen Irlands wird die Sprache tatsächlich noch gesprochen, Englisch ist sehr viel weiter verbreitet. Um die Sprache lebendig zu halten, ist sie ein Pflichtfach an irischen Schulen. Tags: Irland News, bildung, gälisch Ähnliche Beiträge: [...]

Einen Kommentar schreiben