Ergebnis der nordirischen Parlamentswahlen

12.03.2007

Seit Freitagnacht steht das Ergebnis der Parlamentswahlen in Nordirland fest: Die pro-britische Protestantenpartei DUP ist als stärkste Kraft aus den Wahlen hervorgegangen. Laut dem vorläufigen Endergebnis kommt die Partei auf 36 Sitze. Zweitstärkste Kraft wurde die katholische Partei Sinn Fein mit 28 von 108 Mandaten im Regionalparlament. In der Provinz, die früher Schauplatz des Nordirlandkonflikts war, stehen die beiden Parteien nun unter Druck, eine gemeinsame überkonfessionelle Regierung zu bilden. Am 26. März endet eine Frist.


Einen Kommentar schreiben