Golf in Irland

Golf in IrlandGolf ist in Irland enorm populär. Anders als in Deutschland ist der Sport nicht nur einem kleinen Teil der Bevölkerung vorbehalten: Nach Feierabend und am Wochenende packen viele Iren ihre einfache Ausrüstung für eine Partie Golf.

Zudem bietet Irlands Landschaft günstige Voraussetzung für den Sport. Besonders der Osten Irlands eignet sich mit seinen flachen Küstengebieten und weiten Ebenen hervorragend für die Sportart.

Golfplätze

Entsprechend viele Golfplätze mit verschiedenen Standards gibt es in Irland. Auf insgesamt 380 teils wunderschönen Plätzen können meist auch Nichtmitglieder spielen. Die Atmosphäre ist besonders auf den kleineren Anlagen in der Regel ungezwungener, als man es von Deutschland kennt. Das Angebot reicht aber auch bis zu feinen Championship-Plätzen, auf denen eine andere Etikette herrscht. Hier finden im Juni oder Juli jährlich die Irish Open statt, im September die Irish Women’ Open.

Irische Golfer

Unter den besten irischen Golfern befinden sich Paul McGinley, Darren Clark und Padraig Harrington, der die Irish Open im Jahr 2007 gewann. Als viel versprechender Nachwuchs gilt Rory McIlroy, der ebenfalls 2007 Wettkampf den zweiten Platz bei den Amateurspielern belegen konnte.

Genaue Informationen enthält der jährlich erscheinende Golfer’s Guide, der in Touristeninformationen erhältlich ist. Auch die Golfing Union erteilt Auskunft zum Golfen in Irland.

(Bildquelle: picken)