Irland hofft auf Six Nations-Titel

16.03.09

Irlands Rugby-Team hat gute Chancen auf den Titel des jährlich stattfindenden Six Nations-Turniers. Nächstes Wochenende tritt es beim entscheidenden Match gegen Wales an.

Am Six Nations-Turnier nehmen neben der irischen Nationalmannschaft die aus Schottland, England, Wales, Italien und Frankreich teil. Der Sieger gilt als inoffizieller Europameister. Irland hat nun das erste Mal seit 24 Jahren Chancen auf den Titel. Nach dem vierten Spieltag liegt das irische Team zwei Punkte vor dem titelverteidigendem Team aus Wales. Auch ihre Punktedifferenz von 104:58 gegenüber 85:64 lässt durchaus hoffen.

Am Samstag konnten sich die Iren mit 22:25 gegenüber dem schottischen Gegner durchsetzen. Zeigten sich die Schotten in der ersten Halbzeit noch überlegen, konnten sie in der zweiten Hälfte überzeugen. Die Waliser schafften währenddessen in Rom lediglich ein 20:15.

Gelingt Irland nun am kommenden Wochenende der Sieg gegenüber Wales, kann es sich nicht nur über den Turniersieg freuen, sondern auch über den ersten Grand Slam seit 61 Jahren: Den Iren wäre es dann gelungen alle fünf Gegner zu schlagen.

Das Turnier findet bereits seit 1883 statt, damals noch in seiner ursprünglichen Form mit den vier Ländern Irland, Schottland, England und Wales. 1910 wurde Frankreich aufgenommen und seit 2000 beteiligt sich auch das italienische Rugby-Team an dem heutigen Six Nations-Turnier.