Irlands Bevölkerung

Irlands BevölkerungIn der Republik Irland leben 4,2 Millionen Menschen, davon allein 1,2 Millionen im Großraum Dublin (Stand: 2006). Die Insel gehört mit lediglich 60 Einwohnern pro km² zu den am dünnsten besiedelten Ländern der EU, lediglich die drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen sind weniger dicht besiedelt.

Irland: Ein Land im Wandel

Noch vor zehn Jahren galt Irland als klassisches Emigrationsland, vor allem jüngere Iren wanderten nach Übersee aus. 1989 wurde der höchste Stand registriert, als 46 000 Menschen Irland verließen. Heute liegt die Wachstumsrate dagegen bei etwa 0,5%, die Zahl der Auswanderer ist enorm gesunken. Zudem hat sich die Grüne Insel in den letzten Jahren vom klassischen Auswandererland zur neuen Heimat vieler Migranten gewandelt. Der Ausländeranteil ist aufgrund der EU-Erweiterung, aber auch durch Migration aus nicht-europäischen Ländern, enorm gestiegen. Zudem sind die Iren im Vergleich zu den Deutschen ein sehr junges und traditionell kinderreiches Volk: Über die Hälfte aller Iren sind unter 30.

Iren und Religion

88 Prozent der Iren bekennen sich in der Republik zum römisch-katholischen Glauben, nur drei Prozent gehören zur anglikanischen Church of Ireland, ansonsten gibt es nur eine kleinere Zahl sonstiger protestantischer Glaubensrichtungen, Juden und Moslems. In Nordirland gehören dagegen 45 Prozent der Bevölkerung zu protestantischen Kirchen und lediglich 40 Prozent bekennen sich zur römisch-katholischen Kirche.


Eine Reaktion zu “Irlands Bevölkerung”

  1. Magdalena

    Ich finde diese Seite wirklich hilfreich. Mir hat es bei meinen Referat über Irland ziemlich geholfen.
    Nur ein paar hilfreiche Karten wären gut!

    Weiter so!!!!

    Lena

Einen Kommentar schreiben