Rekordmenge an Kokain in Irland beschlagnahmt

07.11.08

Die irische Polizei hat 1,7 Tonnen Kokain beschlagnahmt. Drei mutmaßliche Drogenhändler, zwei Briten und ein Ire, werden zurzeit verhört.

Auf einer Yacht 320km vor der irischen Südwestküste machten die Polizisten gestern den größten Drogenfund, den es jemals in Irland gab. Heute soll die 18 Meter lange Yacht genau untersucht werden. Diese war bis zum Juli dieses Jahres in Großbritannien registriert gewesen, doch dann abgemeldet worden.

Die Polizei schätzt den Wert des Fundes auf 700 Millionen Euro. Vermutlich kommt das Kokain aus der Karibik. Schon länger war die Polizei gemeinsam mit Zollbeamten und der Marine den Drogenhändlern auf der Spur.