Rekordzahl irischer Städte „müllfrei”

15.06.09

41 von 55 geprüften irischen Städten gelten nach der letzten Umfrage der Organisation „Irish Business Against Litter” als „müllfrei”. Wexford ist dabei Irlands sauberste Stadt und liegt dabei vor Ennis. Athlone und Mallow sind dagegen die schmutzigsten Orte der grünen Insel.

Größere Städte eher schmutzig

Bei den größeren Städten Irlands kann gemäß europäischen Standards keine als sauber gelten. Während Galway nur als gemäßigt verschmutzt eingestuft wurde, schnitten Dublin, Cork, Limerick und Waterford mit dem Prädikat „schmutzig” ab. Bei der Untersuchung vor einem Jahr hatte die irische Hauptstadt noch überraschend gut abgeschnitten und war deutlich sauberer geworden. Die Untersucher stellten zudem fest, dass besonders auf Parkplätze von Supermärkten häufig Müll zu finden sei.

Die Organisation „Irish Business Against Litter” ist ein Zusammenschluss verschiedener Unternehmen. Sie setzt sich gegen die Verschmutzung der irischen Städte ein, da sie negative  Auswirkungen auf den Tourismus befürchtet. Das Image des sauberen, grünen Irlands sieht die Initiative als entscheidend für die Wirtschaft des Landes an. Daher warnt die Organisation auch vor Kürzungen der Kommunalregierungen bezüglich der Städtereinigung.