Irland: Ein Austernparadies

Austern in Irland

05.09.08

Es ist wieder Austernzeit in Irland. Das wird in den Küstenorten mit den Oyster-Festivals gefeiert, bei denen allerlei Wettbewerbe rund um die maritime Köstlichkeit stattfinden.

Schon die alten Griechen wussten die Delikatesse zu schätzen. Heute ist Irland zweitgrößter Produzent Europas: Rund 5.500 Tonnen werden hier jährlich geerntet. Die feierfreudigen Iren nutzen dies als Anlass, um in den kleinen Städten an der Küste die edle Muschel mit allerlei Festivitäten, wie Märkte, Musik, zu zelebrieren.

Besonders bekannt ist das Galway International Oysterfestival bei dessen Wettbewerb als Gewinner gekürt wird, wer die widerspenstigen Muscheln am schnellst knacken kann. Momentan liegt der Rekord bei 30 Austern in 91 Sekunden. Aber auch in Carlingford an der irischen Ostküste oder in Hillsborough in Nordirland finden Wettbewerbe statt. Zudem wird bei den Festivals die Austernperle wird in Form einer jungen Frau gekürt. Dazu fließt natürlich jede Menge Guinness. Ein Besuch lohnt sich also nicht nur für Fans der Delikatesse.

Oyster Festivals 2008

4. – 7. September: Hillsborough Oyster Festival, County Down

6. – 7. September: Carlingford Oyster Festival, County Louth

12. – 14. September: Clarenbridge Oysterfest, County Galway

18. – 21. September: West Cork Food Festival

25. – 28. September: Galway International Oysterfestival

10. – 12. Oktober: Kinsale International Gourmet Festival

(Bildquelle: mszippycat)